PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation(468/21)

Grundkurs

07.02.2021 - 10.02.2021

 07.04.2021 - 10.04.2021

Voraussetzungen: Mind. 1jährige Berufserfahrung als Physiotherapeut/in (Vollzeit), bei Teilzeit entsprechend länger

 

SEMINARINHALT

Im Teil I des Grundkurses demonstriert die Kursleitung an Patient*innen die Wirkung der Proprioception bei verschiedenen Störungen. Im Teil II des Grundkurses arbeiten die Teilnehmenden unter Supervision des Instruktors mit Patient*innen, um Sicherheit in der Anwendung des PNF-Konzeptes zu gewinnen. Die Aufteilung des Unterrichts ist so, dass ca.70% der Zeit für das praktische Arbeiten gedacht sind und ca.30% für theoretische Vorträge zu Themen wie; Motorisches Lernen, Gang-Analyse, Motorische Entwicklung und Motorische Kontrolle, Spastik etc. Die Kursteilnehmer*innen sind nach Beendigung des Grundkurses in der Lage, das PNF-Konzept bei Patient*innen mit verschiedenen funktionellen Problemen anzuwenden. Während der Weiterbildung ist ein Fallbericht zu erstellen. Kursinhalte sind u.a.: Vermittlung der normalen Bewegung eines gesunden Menschen im Raum, Haltungskontrolle, Bewegungsübergänge, Haltungsschäden, uvm.

 

Referent Aleksander Lizak OMT, Fachlehrer MT

Kursgebühr 700 € für Mitglieder| 700 € für Nichtmitglieder |80 Fortbildungspunkte

Anmeldung über Physio-Akademie, info@physio-akademie.dewww.physio-akademie.de/kursdatenbank, Fax 04705 -95 18 10



 

Physiotherapeutische Diagnostik neuraler Funktionen (465/21)

09.04.2021 - 11.04.2021

Voraussetzungen:Physiotherapeut*in

Seminarinhalt

Teiilnehmer*innen dieses Kurses erlernen die systematische Untersuchung des Neuralsystems im Rahmen der physiotherapeutischen Diagnostik bei Störungen des Bewegungssystems. Mit Bezug zur aktuellen Evidenz werden Techniken zur Einschätzung von motorischen, sensiblen und Reflex-Funktionen des peripheren und zentralen Nervensystems vermittelt, die z.B. bei der Beurteilung von Nervenwurzelproblematiken von Bedeutung sind. Auch die Untersuchung der Nervenbeweglichkeit (Neurodynamik) wird erlernt. Dabei legt der Referent Wert auf das grundlegende Verständnis der Vorgehensweise, um eine Anpassung an individuelle Patienten und Situationen in der physiotherapeutischen Praxis zu ermöglichen.

 

Referent Stefan Hegenscheidt MSc, OMT, Fachlehrer OMT
Kursgebühr 360 €  für Mitglieder | Kursgebühr 360 € für Nichtmitglieder / 20 Fortbildungspunkte

Anmeldung über Physio-Akademie, info@physio-akademie.de, www.physio-akademie.de/kursdatenbank, Fax 04705 - 95 18 10


Motorische Entwicklungsstörungen bei Kindern  (449/21)  

Neurophysiologische Entwicklungstherapie (NET)

16.04.2021 - 17.04.2021

Voraussetzung: Physiotherapeut*in

 

Seminarinhalt

Dieser Kurs lehrt die neurophysiologische Entwicklungstherapie (NET) für Kinder (3-17 Jahre) mit motorischen Entwicklungsstörungen bzw. umschriebenen Entwicklungsstörungen motorischer Funktion (UEMF) oder Developmental Coordination Dissorder (DCD). Zunächst erlernen Sie die theoretischen Grundlagen von Erkrankung und Therapie. Anschließend werden die Übungen konkret vorgestellt, auch mittels Videobeispielen, und praktisch eingeübt. Nach dem Kurs können Sie diese evidenzbasierte Therapie selbst durchführen und Ihren kindlichen Patient*innen mit motorischen Entwicklungsstörungen zu einer Verbesserung verhelfen.
Referentin Johanna Seeländer
Kursgebühr 330 €  für Mitglieder | 16 Fortbildungspunkte

Anmeldung über Physio-Akademie, info@physio-akademie.de, www.physio-akademie.de/kursdatenbank, Fax 04705 - 95 18 10


Beckenbodenschule - Refresher (675/21)                                                            

Präventionskurs nach § 20 SGB V     

17.04.2021 - 18.04.2020

Voraussetzungen: Basiskurs 1 und Beckenbodenschule der AG-GGUP  

 SEMINARINHALT

In diesem Kurs  wird das neue aktualisierte Curriculum (Version 2019) von 8 x 75 min. vorgestellt.
Sie werden befähigt, aufbauend auf der Beckenbodenschule ® der AG GGUP den ganzheitlichen Ansatz der Beckenbodenarbeit weiter zu vvertiefen und in dem  Kurskonzept einer Primär- und Sekundärprävention umzusetzen.

Dieser Beckenbodenschule-Refresher ist anerkannt als
Auffrischungskurs der Beckenbodenschule (Konzept AG-GGUP im ZVK e.V.) zur Zertifizierung bei der Zentralen Prüfstelle Präventionsowie zusätzlich auch als
Refresher für die Rückenschule nach KddR (Konzept AG-Prävention im ZVK e.V.) und zum Verbleib auf der Therapeutenliste der beckenbodenkompetenten TherapeutInnen. (Diese Therapeutenliste ist im Internet auf der Webseite www.ag-ggup.de der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie, Proktologie im Deutschen Verband für Physiotherapie ZVK e.V. veröffentlich.)

Erhalt der Kursleiterbefähigung für die Durchführung von Präventionskursen
Einweisung in das standardisierte anerkannte Kurskonzept

Es fallen zusätzlich 15,00 € Lizenzgebühr an, die vor Ort während der Fortbildung entrichtet werden müssen.

Kursgebühr inkl. Skript

 

Referentin Astrid Elpel-Lipik PT, AG GGUP-Referentin
Kursgebühr 220 €  für Mitglieder | 250 € für Nichtmitglieder | 15 Fortbildungspunkte

Anmeldung über Physio-Akademie, info@physio-akademie.de, www.physio-akademie.de/kursdatenbank, Fax 04705 - 95 18 10

 



Physio Pelvica - Therapiekurs II (668/21)                                           

Physiotherapie bei Funktionsstörungen im Becken                                                          

23.04.2020 - 24.04.2020

Voraussetzungen: Physio Pelvica Therapiekurs I AG GGUP, Voraussetzung zur Teilnahme an dem Kurs: bitte fertigen Sie ein Miktionsprotokoll über 3 Tage

über sich selbst an, zur Analyse während des Kurses.

 SEMINARINHALT

Im Körperabschnitt Becken sind chronische Störungen wie die  neurogene Blase, Schmerzen, oder Probleme in der Sexualität eine therapeutische Herausforderung. Psychosomatischen Störungen sind oft gepaart mit einem „verspannten“ Beckenboden. Verschiedene Funktionsstörungen der Organsysteme im Becken können allein oder zusammen auftreten.

Anmerkung: Für den Verbleib auf der Therapeutenliste der AG GGUP ist es notwendig, alle fünf Jahre eine Weiterbildung im Fachbereich nachzuweisen (auch bei anderen ReferentInnen). Informationen über die Therapeutenliste: www.ag-ggup.de

 

Referentin Ulla Henscher PT, AG GGUP-Referentin
Kursgebühr 260 €  für Mitglieder | 290 € für Nichtmitglieder | 18 Fortbildungspunkte

Anmeldung über Physio-Akademie, info@physio-akademie.dewww.physio-akademie.de/kursdatenbank, Fax 04705 - 95 18 10

 


NEUE SERIE: Zertifikatskurs in Manueller Therapie                         

OW I - Obere Wirbelsäule (060/21) 

28.04.2021 - 01.05.2021

 

Voraussetzungen: staatliche Anerkennung Physiotherapie

SEMINARINHALT

Dieser Kurs ist Teil 1 der zertifizierten Weiterbildung "Manuelle Therapie". Das Zertifikat in Manueller Therapie qualifiziert Sie zur strukturierten Untersuchung und Behandlung von Patienten mit Beschwerden des Bewegungssystems. Weit über 80% der typischen Patienten in physiotherapeutischen Praxen klagen über diese Art Beschwerden. Darüber hinaus berechtigt Sie dieses Zertifikat zur Abrechnung der Kassenposition "Manuelle Therapie".

Die Angabe, zu welcher Serie dieser Kurs gehört und wann Folgekurse stattfinden, finden Sie in unserem Kursprogramm (gedruckt und online) und auf der Webseite der AG Manuelle Therapie unter https://www.ag-manuelle-therapie.de/kurse/zertifikat-mt/termine.

 

Referentin Rike Korten OMT, Fachlehrerin MT

Kursgebühr 445 € für Mitglieder| 470 € für Nichtmitglieder |34 Fortbildungspunkte

Anmeldung über Physio-Akademie, info@physio-akademie.dewww.physio-akademie.de/kursdatenbank, Fax 04705 -95 18 10

 


 

Manuelle Therapie bei Säuglingen & Kindern

Wirbelsäule & Extremitäten                       (441/21)

28.04.2021 - 01.05.2021

Voraussetzungen: Begonnene oder abgeschlossene Weiterbildung in Manuelle Therapie

Seminarinhalt:
 

 

 

Der Kurs richtet sich an Therapeut*innen, die die Zertifikatsausbildung Manuelle Therapie begonnen oder abgeschlossen haben und sich dafür interessieren, diese Techniken in den Kinderbereich zu transferieren. Wie kann ich Säuglinge und Kinder untersuchen und meine pädiatrische Behandlung mit manualtherapeutischen Techniken kombinieren/ergänzen?

Clinical Reasoning in der Pädiatrie, im Besonderen diagnostisches Reasoning bilden die Grundlage für die Therapie. Das Wissen über die Anatomie von Kindern in Bezug auf Wachstumsfugen/Achsen und Winkelstellungen wird vertieft. Die motorische, neurologische und neurokinesiologische Befundung von Säuglingen sowie eine Auswahl standardisierter Messverfahren werden besprochen.

Der Kurs unterteilt sich in Obere Extremität/Wirbelsäule

Schwerpunkt Funktionsstörungen der Kopfgelenke (KISS, KIDD, sensomotorische Dyskybernese) sowie Lageanomalien/Asymmetrie bei Säuglingen, einschließlich Plagiocephalus und torti collis muscularis. Ergänzend folgt die Mobilisation der BWS, mit Transfer in die Skoliosetherapie.  Ebenso werden die manualtherapeutisch relevanten Krankheitsbilder der oberen Extremität und ihren Besonderheiten besprochen.

Untere Extremität/Wirbelsäule

Mobilisation des SIG bei Asymmetrie und Störungen der Kopfgelenke. Es werden die manualtherapeutisch relevanten Krankheitsbilder der unteren Extremität und ihre Besonderheiten besprochen. Schwerpunkt kindlicher Fuß und funktionelle Zusammenhänge der unteren Extremität.

Nach Absprache können Patient*innen oder Patienten-Videos vorgestellt werden.

 

Bitte eine Puppe zum praktischen Üben mitbringen.

 

Referentin Petra Kruse-Bothe

Kursgebühr 450 € für Mitglieder| 450 € für Nichtmitglieder |33 Fortbildungspunkte

Anmeldung über Physio-Akademie, info@physio-akademie.dewww.physio-akademie.de/kursdatenbank, Fax 04705 -95 18 10